Fandom

Mini-Wikia

(rk-segment-gerade-abgreifen)

1.771Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Diese Funktion gehört zu Raumkrümmung (Projekt).


Ein Segment soll angelegt werden. Definiert durch eine Strecke.

Der Startpunkt SPt ist bekannt, er ist der letzte Endpunkt (bzw. der Startpunkt der gesamten Kontur)

Der Endpunkt EPt soll eingegeben werden. Der Befehl getpoint bietet die Möglichkeit für die Eingabe eines Folgepunktes ein Gummiband zu ziehen. Das erleichtert die Eingabe durch mehr optisches Feedback.

(defun rk-segment-gerade-abgreifen (SPt) (getpoint SPt "Endpunkt abgreifen: "))

Das ist schon die ganze Funktion.


Da der letzte Befehl einen neuen Punkt abfragt wird dieser wie in Lisp üblich am Ende ausgegeben. Ihn in eine eigene Variable zu zwängen ist also innerhalb der Funktion unnötig und wäre nur Speicherverschwendung.

Um die Funktion zu testen könnte mann sie mal mit irgendeinem Punkt Punkt als Vorgabe aufrufen (für das Projekt ist nur obige Defun wichtig!):

(setq IrgendeinPunkt (getpoint "Irgendein Punkt bitte: ")) 

(rk-segment-gerade-abgreifen IrgendeinPunkt)

Das sollte eigentlich funktionieren.


Defun legt die Funktion an. z.B.: (defun Funktionsnamen (einWert zweiterWert)) oder (defun FunktionOhneWerte ()).

Getpoint greift einen Punkt ab. z.B.: (getpoint) oder (getpoint "Hinweis oder Frage: ") oder (getpoint PUNKT) . Letzteres erzeugt wie bekannt ein Gummiband von PUNKT bis zur aktuellen Mausposition. Da kann natürlich auch ein Hinweistext angefügt werden.

Damit der Computer sich die Punktkoordinaten merken kann werden sie durch Setq in einer Variablen abgelegt: (setq VARIABLENNAME VARIABLENWERT) .

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki