Fandom

Mini-Wikia

Captain Tsubasa/Manfred Magnus

1.771Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Manfred Magnus
Magnus.jpg
Spielerinformationen
Geburtstag 19.04.
Nationalität Deutsch
Haarfarbe braun
Augenfarbe braun
Größe/ Gewicht 190cm/73kg
Blutgruppe B
Karriere
Position Stürmer
Technik/-en Magnus Header
Vereine (RN) Werder Bremen (8)
Nationalmannschaft (RN) U16 Deutschland (12)
Hinter den Kulissen
Erster Auftritt Shin Captain Tsubasa

Manfred Magnus ist dank seines Kopfballspiels ein sehr torgefährlicher Stürmer. Er spielt zusammen mit Karl Heinz Schneider und seinem Freund Franz Schester, mit dem er auch bei Werder Bremen spielt, für die deutsche U16-Nationalmannschaft.

Erstes Aufeinandertreffen mit Japan

Magnus taucht zum ersten Mal während des Vorbereitungsspiels der japanischen U-16 Manschaft gegen Werder Bremen auf. Magnus und Schester begeistern in der ersten Halbzeit mit tollen Kombinationen, wodurch die Bremer zur Halbzeit klar mit 3 zu 0 führen. Für die zweite Halbzeit wurden die Beiden zur Schonung für die U16 Weltmeisterschaft ausgewechselt. Doch Bremen schaffte es auch ohne ihre beiden Starspieler zu gewinnen, obwohl Japan durch Hyuga und Soda auf 2 zu 3 verkürzen konnte. Dies war für die Japaner die zweite Niederlage auf europäischem Boden.

Das U-16 Finale

Im Finale der U16-Weltmeisterschaft trifft Magnus mit dem Favoriten Deutschland erneut auf die Überraschungsmannschaft aus Japan. Jedoch wurde es dieses Mal schwerer für Magnus Tore zu erzielen, da die Japaner dank Wakabayashis Informationen, gut auf die deutschen Spieler vorbereitet waren. Magnus erspielte sich mehrere gute Chancen, doch scheiterte er immer wieder am japanischen Torwart Genzo Wakabayashi. Am Ende unterlagen die Deutschen überraschend mit 3:2 und Japan gewann zum ersten Mal ein großes Turnier.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki