Fandom

Mini-Wikia

Dai Shi/Dai Shi: der Todesserver: Welt

< Dai Shi

1.771Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Wissenswertes

In der Dai Shi-Version von Belendiel gibt es keine Level - ein Charakter wird besser, indem er neue Skills erwirbt, die er durch das Lösen von Quests erhalten kann.

Der Dai Shi-Server ist wie folgt aufgebaut:
Eine zentrale kleine Stadt ist Anfangsgebiet, genannt "Gainos". Dort gibt es kein PvP und ist daher der sichere Zufluchtshafen. In der Umgebung gibt es erste Monster, die für Quests herhalten. Außerhalb der Stadt ist PvP immer erlaubt. -> Gebiete

Gleichzeitig lauern außerhalb der Stadt 1000 Spieler einer weiteren Fraktion:
Ihr Name lautet 'Crusadors'. Dies sind Spieler, deren Aufgabe darin besteht, die 10.000 Original-Spieler zu besiegen. Die Identität dieser Spieler, die als eine Art 'gute Fraktion' gelten, ist geheim. Es sind Firmenmitarbeiter, die unsere 10.000 'normalen Spieler' immer wieder attackieren und dezimieren sollen.

Wichtiges:

  • Online werden die Avatare Proviant benötigen, um bspw. zwischen Kämpfen zu regenerieren. Wer sich nicht regelmäßig mit Proviant versorgt, kann schnell ein schwaches und leichtes Ziel für andere Spieler oder Monster werden.
  • Gebiete beeinflussen mit ihrer Begebenheit die Fähigkeiten und die Magie der Charaktere. Wassermagie ist in einer trockenen Wüste viel schwächer als in anderen Gegenden, während sie in einem feuchten Dschungel stärker ist.
  • Es gibt zum Start kein Inventar oder Accessoires. Alle Spieler starten mit nichts anderem außer ihrer Bewaffnung und Rüstung. Proviant, Gifte, Fallen und auch sonstige Gegenstände müssen erst im Spiel erworben werden. Sei es durch eine Quest, durch Tauschhandel oder Kauf.

‚Böse‘ Charaktere und ihre Avatare sind von dieser Starteinschränkung natürlich ausgenommen.

Abgesehen davon, dass Dai Shi tödlich endet, gibt es auch weitere Unterschiede zur normalen Variante von Belendiel: Auf dem Dai Shi-Server droppen keine Gegenstände. Die Spieler sollen mit stark limitierten Ressourcen auskommen. Dadurch wird Farming und Grinding verhindert, um das Survival-Gefühl zu verstärken. Zudem wollen die Zuschauer den Spielern beim Lösen von Quests oder oder dem Kampf gegeneinander, und nicht beim farmen zusehen.

NPC'S

Die NPC's sind hauptsächlich 'normale Stadtbewohner', welche Gainos lebendig erscheinen lassen sollen. Da sie KI-gesteuert sind, ist problemlos eine Konversation möglich.

Die wichtigen NPC's sind natürlich Schmiede, Händler etc. Ein Schmied, um Ausrüstung reparieren und / oder verbessern zu lassen. Ein Händler, um sich mit Proviant, Tränken etc. einzudecken. Ein Wirt, für ein eigenes Zimmer in Gainos. Bei abgetrennten Körperteilen ist es zwingend erforderlich einen Heiler in Gainos aufzusuchen. Nur diese können sie nachwachsen lassen. Dies gilt natürlich nicht, wenn euer Avatar spezielle Regenerationsskills besitzt.

Auch wenn PvP innerhalb der Stadt nicht funktioniert: NPC's könnten getötet werden. Die Respawn-Zeit eines NPC's beträgt 24 Stunden. Das kann natürlich ausgenutzt werden, wenn man sich zum Beispiel beim Schmied die Waffe verbessern lässt und ihn anschließend tötet, damit andere Spieler ihn nicht mehr nutzen können.

Aber Vorsicht! Wenn man einen NPC tötet, 'merkt' er es sich und verweigert nach seinem Respawn die Kooperation. So etwas will also gründlich überlegt sein. Und wer meint, wahllos die NPC's in Gainos töten zu müssen - da könnte sich die Bevölkerung schnell mal zusammen tun und besondere Gegenstände an denjenigen Spieler ausloben, der den Störenfried 'beseitigt'.

PvP (Player vs. Player)

PvP (Player vs. Player) ist überall außerhalb von Gainos möglich. Jederzeit können andere Mitspieler getötet werden. Doch PvP will gründlich überlegt sein: Welche Monster sind in der Nähe? Wie stark ist mein Gegner und wie stark bin ich schon? Und: die Fraktion 'Crusadors' macht ebenfalls Jagd auf die Spieler. Je weniger sie sind, desto schwieriger 

Quests

Quests sind die einzige Möglichkeit, an Skillpunkte, Geld, Items und sonstige Dinge zu kommen. Questgeber sind rar gesät, werden jedoch immer wieder von der KI in Dai Shi freigegeben. Zusätzlich wird der Gamemaster allen oder einzelnen Spielern Aufgaben stellen, die in dem Sinne auch Quests sind. Belohnungen sind jedoch nicht immer inbegriffen, denn eigentlich sollte das pure Überleben doch Belohnung genug sein.

Monster & Bossmonster

Es werden keine Monster für die Umgebung vorgegeben. Die Spielwelt Belendiel generiert genug unterschiedliche Monster in den Gebieten, so dass ihr euch, seid ihr solo unterwegs, eigene Monster ausdenken könnt, gegen die ihr antreten müsst. Da könnt ihr eurer Kreativität freien Lauf lassen.

Elite-Monster könnt ihr euch ebenfalls ausdenken, unter der einzigen Bedingung, dass ihr mindestens zu Zweit für solch ein Monster unterwegs seid. Solonummern, in denen einer allein Elite-Monster erschlägt, werden nicht geduldet.

Bossmonster werden vorher in den Charakter-Thread gepostet. Wer Bosse für eine Quest besiegt, bei dem tauchen diese nicht mehr auf. Wenn man aber jemanden in der Gruppe hat, der den Boss noch nicht gemacht hat, ist er immer noch da. Bedenkt das, wenn ihr einen Spieler in der Gruppe habt und zum Beispiel zu den Transportkristallen geht – denn diese können ja nur benutzt werden, wenn die Bosse besiegt sind. Da es nur Belohnungen für Quests gibt, ist es unsinnig, einen Boss zu besiegen und dann mit anderen, die ihn noch nicht besiegt haben, mitzugehen, nur um 'Boss-Farming' zu machen. Andererseits könnte ein Spieler, der den Boss schon besiegt hat, Spielern, die Hilfe gegen einen Boss suchen, gegen Bezahlung anbiete..

===Boss-Steuerung ===

Wer einen Boss erschaffen hat, darf den in Kämpfen mit Spielern gerne 'lenken' - also Posts für den Boss schreiben. Das dürfte die Kämpfe spannender und fordernder machen und euch eine bessere Spielewelt bieten. Dies ist natürlich nur freiwillig - wer es nicht möchte, kann seine Bosse natürlich auch durch die Spieler in Kämpfen selbst beschreiben lassen.

Bosse müssen nicht Account gebunden sein - sie sind für alle im RPG erschaffen. Ob ihr beim Spielen einen Boss in eure eigenen Posts einbaut oder jemanden bittet, den Boss zu spielen, liegt ganz bei euch.

Selbst den Anführer der Crusaders können sich Spieler ausleihen, wenn sie ein Überlebenskampf bei einem Überfall reizt. Einzige Bedingung: den guten 'Post Mortem' darf hier niemand ohne Absprache töten.

Droprate

Gibt es nicht! Monster hinterlassen nichts, auch Bosse nicht. Belohnungen gibt es nur durch Quests, die Waffen hat man von Anfang an und sind verbesserungsfähig, sobald man einen entsprechenden Beruf erlernt hat.

Tag Nacht Rhythmus

Der Tag und Nacht Zyklus in Dai Shi ist an die Greenwich Standard Zeit gekoppelt. Er beginnt um 00:00 Uhr und läuft im 6 Stundentakt. Das bedeutet Folgendes:

  • 00:00 Uhr bis 06:00 Uhr - Nacht
  • 06:00 Uhr bis 12:00 Uhr - Tag
  • 12:00 Uhr bis 18:00 Uhr - Nacht
  • 18:00 Uhr bis 24:00 Uhr - Tag

Das einzige, worauf Spieler zu achten haben ist, wann sie mit ihrem Charakter online gehen. Je mehr sie von der Greenwich Standard Zeit abweichen, desto mehr verschiebt sich der Rhythmus. Tag muss nicht gleich 'Tag' bedeuten und Nacht nicht gleich 'Nacht' - verschiedene Events oder sonstige Umwelteinflüsse bestimmter Gebiete können für stark abweichende Beleuchtung oder Dunkelheit sorgen (Sonnenfinsternis, Vollmond usw.).

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki