Wikia

Mini-Wikia

Dritter Weltkrieg

Diskussion0
1.941Seiten in
diesem Wiki
Dritter Weltkrieg
Bündnisse 2026 WKIII
Bündnisssystem am 4.4.2026
Datum 2026–2053
Ort Mittel- und Osteuropa, Nah- und Fernost, Nord- und Mittelamerika, Pazifik
Casus belli Wurf einer Nordkoreanischen Atombombe auf Los Angeles
Ausgang Sieg der Vereinigten Staaten und Verbündeten
Folgen Postatomare Schreckenszeit, und Verseuchung der Atmosphäre
Friedensschluss Frieden von San Francisco
Konfliktparteien
Alliierten:
800px-Flag of the United States.svg Vereinigte Staaten
Germanwarflag Deutschland
800px-Flag of England.svg England
1000px-Flag of Spain.svg Spanien
Flag of Celtic Union.svg Keltenbund
1000px-Flag of Greece.svg Griechenland
Flag of Poland.svg Polen
Flag of Hungary.svg Ungarn
Flag of Denmark.svg Dänemark
800px-Flag of Norway.svg Norwegen
800px-Flag of Sweden.svg Schweden
Flag of PrussianRepublik.svg Preußische Republik Kaliningrad
Flag of South Korea.svg Republik Südkorea
Flag of Iraq.svg Irak
Flag of Australia.svg Australien
Flag of New Zealand.svg Neuseeland
Östliche Koalition:
450px-Flag of Russia.svg Russland,
800px-Flag of the People's Republic of China.svg China,
Persia war flag.svg Persien,
Flag of North Korea.svg Volkrepublik Nordkorea
Flag of Mexico.svg Mexiko
Befehlshaber
Germanwarflag Kaiser Heinrich VIII.
Germanwarflag Major Karl Jaeger
800px-Flag of the United States.svg Capt. Charles William Riker
Persia war flag.svg Shah Mahmud I.

Der Dritte Weltkrieg wurde von 2026 bis 2053 in Mittel- und Osteuropa, dem Nahen Osten und Fernost, sowie in Nord und Mittelamerika geführt.

VorgeschichteBearbeiten

Eugenische KriegeBearbeiten

siehe Hauptartikel Eugenische Kriege

In den Eugenischen Kriegen kämpften die Vereinigten Staaten gegen die Indischen Augments unter Khan Noonien Singh, einem Anführer der Sikh-Gemeinschaft, nachdem dieser sich ein reich im Nahen Osten Aufbaute, das sich von Mesopotamien bis nach Südostasien erstreckte. Durch diese Kriege wurden die Amerikanische Streitkräfte dermaßen ausgedünnt und geschwächt, dass es für die Nordkoreaner ein leichtes war die USA anzugreifen.

Deutscher BürgerkriegBearbeiten

siehe Hauptartikel Deutscher Bürgerkrieg

Im Deutschland der zwanziger Jahre gab es verschiedene politische Gruppierungen die um die Vormacht kämpften. Auslöser hierfürwaren die wohl manipulierten Bundestagswahlen im Jahr 2021, in denen die NPD ca. 51 % der Wählerstimmen bekommen hätte, in der letzten Wahlperiode jedoch nur mit knapp 6% den Einzug in den Bundestag schafften. Proteste kamen dabei von der Partei der Linken, der Christlich Demokratischen Union (CDU), der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD), sowie von der gemäßigten Royalen Partei Deutschlands (RPD). Der Bürgerkrieg endete im Januar 2024 mit der Schlacht am Brandenburger Tor als eine Monarchistisch-Demokratische Streitmacht die 3 Kampfgruppen (insgesamt ca. 3000 Mann) der NPD schlug. Die Bundesrepublik Deutschland existierte seit 2022 nur noch auf dem Papier. Sodass im März 2024 von der RPD, CDU und SPD eine gemeinsame Verfassung augearbeitet wurde, wodurch das Königreich Deutschland entstand. Da man sich jedoch nicht entscheiden konnte wem man die Königskrohne gab, u.a. hatten sich Karl Habsburg-Lothringen sowie Georg Friedrich Prinz von Preußen beworben, ließ sich der Parteichef der RPD kurzerhand zum König kröhnen (als Heinrich VIII.). Eine der ersten Amtshandlungen war das Aushängen von Proskriptionslisten, auf denen führende NPD Mitglieder standen. Die Nationalistische Pest sollte ein für alle mal ausgerottet werden.

Unabhängigkeitsbewegungen und -kriege in EuropaBearbeiten

In den zwanziger Jahren des 21. Jahrhunderts begannen in großen Teilen Europas Unabhängigkeitsbestrebungen. Besonders in Franreich wo seit 2020 die Rechtsextreme Partei Front National an der Macht ist, wurden nationale Minderheiten zunehmend Unruhig.

BaskenlandBearbeiten

Das Baskenland ist bereits seit Jahrhunderten zwischen Spanien und Frankreich aufgeteilt. Bereits im 20. Jahrhundert begann die Terroristische Gruppierung ETA für die Unabhängigkeit des Baskenlandes zu kämpfen. Erfolg hatten sie jedoch erst im Jahr 2024 im französischen Krieg von 2024/25.

Keltischer BundBearbeiten

Elsaß-LothringenBearbeiten

Oblast KaliningradBearbeiten

KorsikaBearbeiten

Die Persischen EroberungszügeBearbeiten

VerlaufBearbeiten

Luftangriff auf Los AngelesBearbeiten

Der Kriegseintritt Russlands, Persiens und ChinasBearbeiten

Mexikos GroßmachtstrebenBearbeiten

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki