Fandom

Mini-Wikia

Nur 29 Minuten/ In den Park/Leiche/beobachtet

< Nur 29 Minuten | In den Park | Leiche

1.771Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Jenny erstarrte. Aus Reflex blickte sie sich um. Ihr war gar nicht bewusst gewesen wie dunkel und verlassen der Park inzwischen war. Langsam überkam sie Angst, als sie merkte, dass sie ganz alleine war. Sie wägte ihre Möglichkeiten ab: weiterlaufen oder umkehren und die SMS einfach ignorieren. Sie entschied sich fürs umkehren. 

Langsam drehte sie sich um, und lies den Blick dabei schweifen. Sie ging ein paar Schritte in die entgegengesetzte Richtung und rannte dann los. Plötzlich klingelte wieder ihr Handy. Jenny blieb stehen und schaute einen Moment angsterfüllt das vibrierende Gerät in ihrer Hand an. Es zeigte wieder "Unbekannter Teilnehmer" an. Zögernd klappte sie es auf. "Was wollen Sie von mir?" schrie sie. Am anderen Ende lachte die eisige Stimme, die sie vorhin zum ersten Mal gehört hatte. "Jenny, Jenny, wo willst du denn hin? Habe ich nicht gesagt du sollst weiter geradeaus gehen? Du warst schon fast dort, wo du sein solltest. Ich würde dir raten, besser wieder in die entgegengesetzte Richtung zu laufen, sonst erwartet dich morgen auf der Ausstellung eine blutige Überraschung. Denk nur daran, was vor zwei Wochen in Köln passiert ist. Deine Ausstellung würde für noch mehr Schlagzeilen sorgen, glaube mir." Bevor Jenny etwas erwiedern konnte, hörte sie es am anderen Ende der Leitung schon klicken und der Anruf war beendet. 

Sie wusste sofort was er meinte. In Köln war zwei Wochen zuvor bei einer Galerieeröffnung die Leiche eines hochrangigen Politikers aufgetaucht, der der Eröffnung eigentlich als Gast beiwohnen sollte. Die verstörende Inszenierung des Tatorts hatte international für Medienrummel gesorgt. Die Leiche war wie eines der Kunstwerke auf einem Podest drappiert gewesen. Die Tat konnte bisher nicht aufgeklärt werden. 

Nach kurzem Zögern entschied sich Jenny, den Anweisungen des Anrufers zu folgen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki