Fandom

Mini-Wikia

Tansania: Jugendreise Sommer 2008

1.771Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion2 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Ökumene Nord (er-)leben: Austausch zwischen jungen Menschen aus den Kirchenreisen Altona (Hamburg) und Makao Makuu (Dodoma, Tansania)


Wie es dazu kam:

Seit 2001 besteht eine Partnerschaft zwischen den Kirchenkreisen Altona und dem Kirchenkreis Makao Makuu, der auch die Hauptstadt Tansanias umfasst. Die Partnerschaft wurde von den Pröpsten beider Kirchenkreise gegründet und bald gab es eine aktive Partnerschaftsgruppe auf Altonaer Seite. Nach einigen Besuchen der Tansanier in Altona und der Altonaer in Dodoma entstand die Idee eines Jugendaustausches. Dieses Projekt wurde dann 2006 in Angriff genommen: drei Mitglieder der Partnerschaftsgruppe fingen mit Hilfe des Jugendpastors Ekkehard Maase und zwei Diakonen an, einen Austausch zu planen.


Vorbereitungen

Den eigentlichen Besuchen ging eine intensive Planung voraus. Es war schnell klar, dass wir den Tansaniern in Altona kein reines Besuchsprogramm bieten wollten, bei dem eine Gemeinde nach der anderen abgehakt wird, sondern etwas mit ihnen gemeinsam machen wollten. So war die Idee eines Workcamps geboren. Aber nicht nur Organisatorisches wurde bei den Vorbereitungen besprochen und der Ablauf der Besuche geplant. Bei jedem Treffen gab es einen kleinen Brocken Swahili, der gelernt werden wollte und eine kurze Vorstellung eines Themenbereichs, wie z.B. die Geschichte Tansanias, das Bildungssystem, Flora und Fauna etc. Die Vorträge haben wir reihum vorbereitet. Somit haben wir gleichzeitig auch einen Einblick bekommen, aus welchem Kontext die Tansanier zu uns kommen.


Besuch der Tansanier in Altona 2007

Im Sommer 2007 waren die Tansanier in Altona. Auf dem Programm standen eine Woche Arbeit auf dem therapeutischen Hof Toppenstedt, wo wir zusammen mit den Patienten einen Meditationsgarten angelegt, in der Küche und Tierpflege zusammengearbeitet haben. In Toppenstedt haben wir übrigens unsere Gruppenleiterin Sylvie getroffen, die die Einrichtung leitet und mit uns 2008 nach Tansania gefahren ist. Ebenfalls gabs eine mehrtägige Sightseeingreise nach Berlin.


Besuch der Altonaer in Dodoma 2008

Im August 2008 gings dann nach Tansania. Zwei Wochen verbrachten wir in Dodoma, erlebten die Einweihung der Arusha-Road-Kirche mit, pflanzten gemeinsam mit den tansanischen Jugendlichen Bäume und besuchten Jugendgruppen in unterschiedlichen Gemeinden. Ein Highlight war die Fahrt in die Massaisteppe, wo wir eine Nacht im Zelt verbrachten und nochmals eine neue Welt kennenlernten. Die dritte Woche unserer Reise war eher touristisch angehaucht: Safari im Norden Tansanias und zu guter Letzt noch ein Tag am indischen Ozean entspannen, schwimmen und den Sonnenschein genießen.


Was wir jetzt noch so machen

Erfahrungsgemäß ist es nach einem Projekt oder einer Gruppenreise immer schwierig, die Gruppe beisammen zu halten. Dies ist auch bei uns der Fall. So sind einige abgesprungen, aber andere sind weiterhin dabei und haben in kirchlichen Institutionen von der Reise berichtet, Artikel über die Reise geschrieben oder auf einem Basar selbstgestaltete Kalender verkauft. Wie wir in Zukunft weiterarbeiten werden, lässt sich noch nicht genau sagen. Vielleicht gibt es ein neues Projekt zu planen, einige werden gewiss in die Partnerschaftsgruppe wechseln und andere vielleicht irgendwann mal wieder dazustoßen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki