Fandom

Mini-Wikia

Zukunftsorientierte Robotik

1.771Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Zukunftsorientierte Robotik

Schon George Lucas' Filmwerk "Krieg der Sterne" war in vieler Hinsicht sehr zukunftsvisionär, was die Robotik angeht. Seine Idee von bespielsweise Kampfrobotern (sogenannten "Droiden") und diversen Fahrzeugen trugen der Wissenschaft bei und vieles wurde übernommen.

Nun ist die größte Herausforderung für die Wissenschaftler solche Ideen wie das selbstfahrende Fahrzeug umzusetzen.
Stanleyrobot.jpg

VW-Touareg - Stanleyrobot, ein selbstfahrendes Auto

Teilweise durch den Modelbau inspiriert, in dem selbstfahrende Fahrzeuge schon länger vorhanden sind, aber nur Strecken durch Sensoren abtasten und so programmiert sind, dass Konflikte zwischen Fahrzeugen unmöglich sind, arbeiten die Wissenschaftler an selbstfahrenden Fahrzeugen, durch denen zum Beispiel Krankenwagenfahrer ersetzt werden könnten.


Der mit Radar, Infrarot und Lasern ausgestattete Volkswagen Touareg Umbau Namens "Stanleyrobot" gewann im Oktober 2005 den "Grand Challenge" ein von dem Pentagon veranstaltetes Rennen in der Wüste Nevadas. Stanleyrobot schlug damit 21 andere Fahrzeuge von denen nur 3 ins Ziel kamen. Dank der vielen Computer, die das Radar, Infrarot und die Laser auswerteten, ist es dem Fahrzeug möglich, sich ein "Bild" von seiner Umgebung zu machen und dementsprechend zu agieren. Die Software von Stanleyrobot ist lernfähig, somit war es dem Fahrzeug möglich, in bekannten Situationen schneller zu reagieren und handeln was letztendlich sehr zum Sieg beitrug.

Als Wissenschaftler durch den bisherigen Fortschritt motiviert dann erweiterte Tests durchführten, stießen sie auf die Problematik von anderen Fahrzeugen, komplizierten Kreuzungen und Kreisverkehren. Besondere Probleme stellten Fußgänger und Radfahrer dar, die zwar als Hindernisse wargenommen werden, aber vorerst nur normal umfahren werden(wie beispielsweise ein Fels), was sich aber als Problem darstellt, da diese in Bewegung sind, was eine akute Gefahr für alle Beteiligten wäre.

Weitere Erfolge auf dieser Ebene sind Einparkhilfen bzw selbststeuerendes Einparken des Fahrzeugs, wobei hier lediglich Sensoren die Parklücke messen und der Boardcomputer berechnet, wie er einzuparken hat, auf Passanten oder andere Hindernisse kann sogesehn nicht geachtet werden, der Fahrer muss also weiterhin aufmerksam sein und den Fuß auf der Bremse haben.


Kritiker schätzen, dass in etwa 15-20 Jahren selbstfahrende Fahrzeuge in Serienproduktion gehen können.






Projektnavigation

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki